Laufband Vergleich

Wer sich ein neues Laufband kaufen möchte hat schier die Qual der Wahl. Die Auswahl der Angebote von Laufbänder ist kaum überschaubar. Daher lohnt vor dem Kauf ein Vergleich. Wir wollen in diesem Artikel auf einige Merkmale eingehen die es beim Kauf zu berücksichtigen gilt.

Die erste Frage ist, möchte man ein mechanisches oder elektrischen Laufband? Bis zu welcher Geschwindigkeit möchte ich laufen? Wieviel Platz benötige ich um ein Laufband aufzustellen?

Ein Richtig oder Falsch gibt es nicht da jedes Laufband seine Vor -und Nachteile hat, jedoch sollten persönliche Vorlieben und der Verwendungszweck geklärt werden und bei der Entscheidung einfließen.

Laufband Vergleich

Wir werden uns im folgenden 3 Merkmale einmal näher anschauen die die vor dem Kauf beachtet werden sollten.

Die Größe des Laufbands

Die Größe des Laufbands stellt eines der wichtigsten Kriterien dar. Nicht selten wird der Platzbedarf völlig unterschätzt. Es gilt das eigene verfügbare Platzangebot zu prüfen und dabei nicht nur darauf zu achten das genug Platz für das Laufband vorhanden ist sondern auch genügend Fläche für allgemeine Fitnessübungen, wie für das Auf- und Abwärmen oder Dehnübungen.

Oft entsteht im Laufe der Zeit ein Fitnessraum indem auch z.B. Bauchtrainer oder eine Hantelbank ihren Platz finden müssen. Empfehlenswert ist daher ein Hobbyraum ab ca. 20qm.

Wie hoch ist die Intensität

Hier gilt es sich selbst einzuschätzen und zu prüfen ob das Laufband für Anfänger oder ein Fortgeschrittenes sein soll. Dabei gilt es darauf zu achten eher Zukunftsorientiert zu entscheiden. Ausschlaggend ist die Geschwindigkeit mit der man Laufen möchte. So gibt es Angebote die eine maximale Laufgeschwindigkeit von 12 km/h ünterstützen bis hin zu Modelle die über 20 km/h Laufgeschwindigkeit im Dauerbetrieb ermöglichen. Für ambitionierte Läufer und Wettkampfläufer ein weiterer Aspekt der die Auswahl eingrenzt. Je nach Ausstattung spiegelt sich das natürlich am Preis wieder.

Nutzung & Belastung

In Bezug auf die Intensität wollen wir zum Schluss auf die Nutzung eingehen. Hierbei ist die geplante Belastung für das Laufband gemeint sprich wie oft und wie lange es genutzt werden soll. Denn es ist ein enormer Unterschied ob es einmal die Woche für einen 2 Kilometer-Lauf genutzt wird oder womöglich ein straffer Trainingsplan für einen Halbmarathon oder Marathon absolviert werden soll. Diesen Belastungen gilt es seitens des Laufbands natürlich stand zuhalten und ohne ständige Wartungsarbeiten für ein lanfristiges Vergnügen zu sorgen.

Die angesprochenen Sachen die es beim Kauf eines Laufbands berücksichtigt werden sollten geben eine erste Richtung zum passenden Modell. In insgsamt 5 Artikeln werden wir weitere Merkmale prüfen.

Das könnte Dich auch interessieren …